Nach oben

Holzbau FAQ

Fragen Sie uns!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sind die ersten Schritte, die ich erledigen muss für die Planung meines eigenen Hauses?

Zunächst sollten Sie sich Gedanken über die Bauweise und Ihre Vorstellungen machen. Dann gilt es zu überprüfen, ob für das erworbene Grundstück ein Bebauungsplan der Gemeinde vorliegt. Auf Grundlage dieser Vorlage erarbeiten wir in Zusammenarbeit mit Ihnen die weitere Planung in Form einer Eingabeplanung für das Landratsamt. (Baukomplettleistung / Holzhausbau)

Sollten diese Schritte bereits erledigt sein, können Sie gerne ebenfalls mit uns in Kontakt treten. Für die Ausführung des genehmigten Bauwerks in Holzbauweise haben wir ein erfahrenes & dynamisches Team.

Diese Antwort enthält nicht genau das was Sie suchen? Stellen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir sind gerne für Sie da!

Welchen Vorteil hat ein Holzhaus gegenüber eines Mauerwerk- / Beton- / Massivhauses?

Holzhäuser haben sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. Oft ist von außen nicht mehr zu erkennen um welche Bauweise es sich handelt. Die Vorteile des Holzbaus liegen vor allem in der ökologischen und regenerativen Nutzung des Naturstoffes Holz.

Vorteile mit einem Holzhaus

  • Geringe Einbringung von Baufeuchte
  • Einfache & unkomplizierte Vormontage
  • Kurze Bauaufstellzeit daher witterungsunabhängiger
  • Hoher Wärmedämmwert mit geringen Aufbauten
  • Warmes & gesundes Wohnraumklima
  • Verschiedenste Varianten der Ausführung

Holzhausbau zeigt Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Bereich Einfamilien- und Mehrfamilienhaus.

Diese Antwort enthält nicht genau das was Sie suchen? Stellen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir sind gerne für Sie da!

Wie sieht ein Standardaufbau einer Wand / Dach / Decke aus?

Jedes Haus, jeder Anbau birgt seine eigenen Besonderheiten. Daher können die hier angegebenen Ausführungen in der Realität vom Standardaufbau abweichen. Es gibt nicht nur einen richtigen bauphysikalischen Aufbau.
Wir garantieren Ihnen eine 100%-ige fachgerechte Arbeit.

Beispielhafte Standardaufbauten

Haben Sie Fragen zu ihrem Spezialprojekt mit einem anderen Schichtaufbau?
Gerne beraten wir Sie!

Wie viel kostet mich ein Dachstuhl sichtbar / nicht sichtbar?

Bei einem Dachstuhl kann kein Einheitspreis angegeben werden. Es gilt die Dachform & die Schwierigkeit des Grundrisses zu beachten. Werden viele Wechsel, Grat- & Kehlsparren mit Schiftern benötigt oder handelt es sich um einen einfachen Sparrendachstuhl. Alle diese Parameter spielen bei der Preisermittlung eine Rolle. Grundsätzlich ist bei einem sichtbaren Dachstuhl ein gewisser Mehraufwand zu betreiben. Dies führt oftmals zu höheren Preisen bie dieser Art der Ausführung. Jeder Dachstuhl gestaltet sich individuell und muss daher eigens kalkuliert werden.

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein faires Angebot und besprechen Ihr Vorhaben.

Welche Anforderungen gibt es an die Energiestandards beim Hausbau?

Die Energie- und Einsparverordnung (EnEV) enthält verschiedenste Anforderungen an die Außenbauteile einer Gebäudehülle & die Energieerzeugung darin. Dabei gilt es Grenzwerte zu beachten und einzuhalten. Grundsätzlich erreichen die heutigen Bauarten diese Grenzwerte. Im Interesse des Klimaschutzes werden häufig höhere Standards angefordert. Häufige Begriffe dabei sind die KfW-Förderungen, O-Energie-Häuser oder Passivhäuser.
Der Transmissionswärmeverlust HT´ beschreibt dabei die Energie, die durch die thermische Gebäudehülle nach außen übergeht. Diesen gilt es über einen hohen Wärmedämmstandard gering zu halten. (Modernisierung)

Diese Antwort enthält nicht genau das was Sie suchen? Stellen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir sind gerne für Sie da!

schiller-zimmerei-faq-energetisch-energieeinsparverordnung

In wie weit muss die Planung vorangetrieben sein, bevor ich mit den Gewerken in Kontakt trete?

Die Eingabeplanung liegt dem zuständigen LRA bereits vor, unter Beachtung der gültigen Bebauungsvorschriften.

Wenn Sie die Bauplanung & Leitung selbst übernehmen wollen, müssen Sie die einzelnen Gewerke kontaktieren und koordinieren. Dabei sollten Sie einen gewissen Fortschritt in Ihrer Genehmigungsplanung bereits durchlaufen haben. Die Eingabeplanung liegt dem zuständigen Landratsamt bereits vor unter Beachtung der gültigen Bebauungsvorschriften. Zu diesem Zeitpunkt können Sie in Kontakt mit den ausführenden Gewerken treten.
Voranfragen über mögliche Ausführungszeitpunkte sind jederzeit möglich.

Für einen stressfreien und korrekten Ablauf bei Baumaßnahmen empfehlen wir Ihnen die Abwicklung über eine Baukomplettleistung. Sie haben einen Ansprechpartner für alle Fragen der diese fachkompetent & zeitig beantwortet. Es werden schnelle, zielführende Lösungen erarbeitet und die Beauftragung der Gewerke erfolgt nach einem strikten Bauzeitenplan.

Wir führen Ihr Bauprojekt gerne als Baukomplettleistung aus.

Diese Antwort enthält nicht genau das was Sie suchen? Stellen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir sind gerne für Sie da!

Worin liegen die Hauptvorteile im Baustoff / Werkstoff Holz?

Holz ist einer der vielfältigsten Werkstoffe, die es gibt. Seine Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Bau sind umfangreich. Als Holzweichfaser in Dämmmaterialien dient Holz für den Wärmeschutz. Als Holzständer in einer Holztafelbauwand wirkt das Holz als statisch tragender Bestandteil. Als Holzwerkstoffplatte z.B. OSB, steift Holz eine Wandscheibe gegen horizontale Belastungen aus und als regenerativer Brennstoff kennen wir das Holz alle.

Über die funktionalen Aspekte hinweg erzeugt Holz ein warmes und gesundes Wohnraumklima. Der natürliche Werkstoff Holz kann bei gekonntem fachgerechtem Einbau die beste Lösung für Ihr Projekt sein.

Diese Antwort enthält nicht genau das was Sie suchen? Stellen Sie uns einfach Ihre Frage! Wir sind gerne für Sie da!

Warum sollte ich mit der Zimmerei Schiller bauen?

Wir sind ein traditionsbewusstes mittelständische Unternehmen, welches viel Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt. Als familiengeführter Betrieb stehen wir zu diesen Werten und versuchen dies jeden Tag neu umzusetzen.
Mit unserem Lieblingswerkstoff Holz erfüllen wir seit mehr als 29 Jahren die individuellen Wünsche unserer Kunden. Dabei greifen wir auf ein Netzwerk aus Zimmerer- und Handwerks-Know-How zurück, damit wir immer auf dem neuesten Stand der Technik bleiben.
Gerade im Bereich der Baukomplettleistung, Holzhausbau & Zimmerei profitieren Sie von unserer Fachexpertise & unseren Partnerbetrieben.
Überzeugen Sie sich selbst von unserer Firma und unserem Team.

Ihr Projekt ist bei uns in sicheren Händen!

Was genau sagt mir der U-Wert?

Der sogenannte Wärmedurchgangskoeffizient oder U-Wert ist eine bauphysikalische Größe, welche zur thermischen Bewertung von Gebäudehüllflächen dient. Der U-Wert gibt an, wie viel Energie in Form von Wärme durch ein Bauteil hindurch geht, bei einer Bezugsfläche von 1 m² und einem Temperaturunterschied von 1 K. Damit ergibt sich für die Einheit des Wärmedurchgangskoeffizienten (W/m²*K). Zur Ermittlung des U-Wertes z.B. bei einer Außenwand müssen alle Bauteilschichten und deren Wärmeleitfähigkeit bekannt sein.
Mit dem U-Wert wird über die Gesamtflächen der einzelnen Bauteile eine Energie errechnet, welche von der thermischen Hülle abgegeben wird. Diese Berechnungen fließen in den Transmissionswärmeverlust HT´ mit ein und spielen für die energetische Betrachtung eine wesentliche Rolle.
Die komplexen bauphysikalischen Zusammenhänge stellen uns vor kein Problem. (Holzhausbau)

Wir beraten und helfen Ihnen gerne bei Ihrem Projekt.

Wie funktioniert „richtiges Lüften“?

Für ein angenehmes und gesundes Wohnraumklima ist regelmäßig und richtig zu Lüften.

Dabei gilt es einige Punkte zu beachten:
  • Je nach Außenklima den Lüftungszeitraum anpassen
  • Winter kalte & trockene Luft > kurzzeitiges Stoßlüften (3 bis 5 min)
  • Sommer warme & feuchte Luft > Stoßlüften (10 bis 15 min)
  • Kein dauerhaftes Kippen der Fenster
  • In Feuchträumen ist bei vermehrtem Feuchteaufkommen öfters zu lüften
    z. B. mehrmaliges Duschen in Badezimmern
  • Grundlegend wird das Prinzip des Querlüftens empfohlen

Beim Querlüften werden mehrere Fenster in verschiedenen Bereichen der Wohnräume geöffnet, um so eine Durchzugslüftung zu ermöglichen. Dies ist auch im Bereich einer Dachgeschosswohnung möglich.

Unzureichendes oder falsches Lüften kann zu Feuchtigkeitsbildung und folgender Schimmelbildung an Bauteilen z.B. Fenster führen > Gefährdung Ihrer Gesundheit!

Haben Sie Probleme mit Feuchtigkeit in den Wohnräumen? Eventuell ist eine Wohnraumlüftungsanlage empfehlenswert?

Wir helfen und beraten Sie gerne bei etwaigen Fragen zur Lüftung!

Wie würde der allgemeine Ablauf vom Angebot bis zur Fertigstellung aussehen?

Sie treten mit Ihrem Wunschprojekt an uns heran und wir erarbeiten unter Berücksichtigung aller Planungsschritte ein exaktes und gerechtes Angebot. Dazu treffen Sie einen unserer Mitarbeiter, der im persönlichen Gespräch mit Ihnen die Eckpunkte des Projektes durchgeht. Das entstandene Angebot wird Ihnen danach zur Überprüfung vorgelegt. Ab der Auftragsunterzeichnung beginnen wir zeitnah mit der Werkplanung, koordinieren mögliche weitere Gewerke und wickeln die Genehmigungen ab. (Baukomplettleistung)
Sobald ein Bauzeitenplan Gestalt annimmt, kommen wir auf Sie zu und vereinbaren einen Ausführungstermin. Je nach Größe der Bauleistung werden dazu mehrere oder wenigere Termine zur Baufortschrittsbesprechung nötig. Nach Vollendung der Arbeiten werden alle Ausführungen kontrolliert und mit Ihnen in Form einer Abnahme besprochen. Mit der Zahlung der Schlussrechnung endet das Vertragsverhältnis mit Erfüllung der Inhalte.

Natürlich stehen wir Ihnen im Rahmen der Gewährleistungsfristen sowie für Fragen auch nach Abschluss der Arbeiten zur Verfügung. Über weitere Aufträge freuen wir uns immer sehr.

Welche Schritte sind einzuleiten, wenn es bei meinem Dach / Dachfenster nass rein geht?

Versuchen Sie das eindringende Wasser je nach Menge mit einem Handtuch oder einem Eimer aufzufangen. Dadurch wird ein weiteres Verlaufen des Wassers und noch größerer Schaden verhindert. Nehmen Sie umgehend Kontakt mit einem Zimmerer oder Dachdecker auf. Rufen Sie uns an!

Probieren Sie auf keinen Fall bei nassem Dach die Leckage selbst zu lokalisieren oder zu flicken. Wir als Handwerker arbeiten mit Sicherungssystemen und wissen was wir tun.
Vertrauen Sie uns und setzen Sie nicht Ihr Leben aufs Spiel.

Was kostet mich eine statische Berechnung für ein Wohnhaus ?

Eine statische Berechnung richtet sich immer nach dem Aufwand der zu berechnenden Punkte. Bei einem einfachen normalen Einfamilienhaus sind dies keine großen Ausführungen. Somit fallen hier nicht allzu viele Kosten an.
Sobald Besonderheiten hinzukommen, wie große Spannweiten, viele Auswechslungen für Fenster, einige Durchbrüche durch tragende Decken, spezielle Wünsche von auskragenden Bauteilen oder freischwebende Galerien erhöhen diese den Aufwand und damit natürlich auch die Kosten.

Wir haben mehrere Partner, die statische Berechnungen für Sie durchführen können.
Kontaktieren Sie uns einfach für mehr Informationen.

Wie kann ich mich für ein Praktikum / eine Ausbildung bei der Zimmerei Schiller bewerben?

Du hast Spaß am handwerklichen Arbeiten, liebst es Werkstücke aus Holz zu fertigen und bist schwindelfrei?
Deine Interessen in der Schule liegen bei Mathe, Physik und Werken?
Du bist auch noch gut in diesen Fächern?
Du arbeitest gerne in einem Team und willst am Ende vom Tag sehen was du geleistet hast?

Dann bewirb dich bei uns für ein Praktikum als Zimmerer! Du wirst es nicht bereuen. Und so einfach geht’s:
  • Anschreiben
  • Lebenslauf (tabellarisch oder ausformuliert)
  • Das letzte gültige Zeugnis
  • Bestätigung etwaiger Vorkenntnisse
  • Frühere Praktikabescheinigungen

Dieses geschnürte Paket sendest du entweder per Post an die Zimmerei Schiller oder per E-Mail an anfrage@schiller-zimmerei.de

Wir freuen uns auf dich!

Wie lange muss ich auf die Ausführung warten?

Diese Frage beschäftigt uns im alltäglichen Geschäft sehr häufig.
Das Baugewerbe erfreut sich zurzeit großer Nachfrage und dementsprechend kann ein Ausführungszeitpunkt nicht genau definiert werden. Viel mehr kommt es auf eine genaue Planung und einen ehrlichen Umgang miteinander an. Wir erarbeiten unsere Projekte in einer Zeitplanung d.h. zunächst erfahren Sie von uns einen ungefähren Ausführungszeitraum. Dieser wird im Laufe der Wochenplanungen dann konkretisiert und Ihnen wird frühzeitig ein genauer Ausführungszeitpunkt mitgeteilt.
Je nach der Größe des Projektes kann die Wartezeit vom Eingang der Anfrage bis zur Ausführung variieren. Kleinere Arbeiten lassen sich kurzfristig mit einplanen, größere Projekte mit viel Vorplanungszeit müssen frühzeitig bekannt sein, damit Sie rechtzeitig mit in die Terminplanung aufgenommen werden können.
Daher gilt, je früher Sie bei uns anfragen, desto schneller kümmern wir uns um Ihr Projekt.

Gerne melden Sie sich bei uns und informieren Sie sich über die aktuelle Lage.

Was gilt es bei einer Außenfassade aus Holz zu beachten?

Holz im Außenbereich gestaltet den nahtlosen Übergang von der Gartennatur über die Außenfassade ins Wohnrauminnere. Gestalterisch sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.
Da Holz ein natürlicher Werksstoff ist, gilt es auf dessen Schutz zu achten, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen. Dies kann über konstruktiven als auch chemischen Holzschutz gewährleistet werden. Zudem ist es ratsam im Außenbereich dauerhafte Hölzer wie Lärche, Douglasie und Robine einzusetzen.
Grundsätzlich gilt ein Wartungsintervall von 5 bis 8 Jahren für eine Holzaußenfassade. Dies bedeutet nicht alle 5 Jahre muss die Fassade getauscht werden, sondern vielmehr müssen kleiner Fehlstellen ausgebessert werden, um einen größeren, kostenintensiven Schaden zu vermeiden. Im Übrigen bestätigen sich diese Zeitintervalle bei jeglicher Art der Fassade.
Bei bewusstem und fachgerechtem Umgang mit einer Holzfassade lässt sich die Haltbarkeit um einiges verlängern.
Ein Vergrauen bzw. Auswaschen lässt sich dennoch nicht ganz verhindern. Dies gilt es zu jeder Planungsphase zu beachten. (Zimmerei)

Wir beraten Sie gerne in jeglichen Fragen zu Ihrer Holzfassade!

Wie sieht es mit Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz bei Holzhäusern aus?

Allgemein gilt es bei Holzhäusern zwei Varianten zu unterscheiden. Dies ist zum einen die Holztafelbauweise und zum anderen der Massivholzbau. Die grundlegend verschiedenen Bauweisen erreichen die Ziele für den technischen Schutz der Gebäude über verschiedene Wege, sind aber dennoch in allen Belangen konkurrenzfähig.
Wie auch für andere Bauarten gibt es spezielle Anforderungen, wenn es um den Brandschutz, Schallschutz oder den Wärmeschutz geht. > Energetische Standards
Im Bereich des Holzbaus kann mit verschiedensten Plattenwerkstoffen in jede Richtung der Brand-, Schall- oder Wärmeschutz verbessert werden. Dadurch ist es gelungen selbst den Brand- und Schallschutz für mehrgeschossige Hochbauten zu erfüllen.
Im Bereich des Einfamilienhauses erfüllen wir mit unseren Holzhäusern alle geforderten Standards und liegen in vielen Bereich auch weit darüber.

Sie glauben das nicht?
Melden Sie sich bei uns und wir überzeugen Sie vom Gegenteil!
Gerne besuchen Sie mit uns Referenzobjekte.

Haben Sie weitere Fragen?

Wir stehen Ihnen für Ihre individuellen Fragen zur Verfügung, gerne beraten wir Sie. Sprechen Sie uns an.

*Pflichtfeld

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

Google reCAPTCHA laden

Slide schiller-zimmerei-team-buero

Wir beraten Sie gerne.

08071 55530-30

anfrage@schiller-zimmerei.de

Slide schiller-zimmerei-team-julia-kern

Julia Kern

08071 55530-30

anfrage@schiller-zimmerei.de

Slide schiller-zimmerei-team-anna-grill

Anna Grill

08071 55530-30

anfrage@schiller-zimmerei.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Servus
schiller-zimmerei-logo-footer

Zimmerei Rudolf Schiller

Kraimoos 2, 83564 Soyen 08071 55530-30 08071 55530-59 info@schiller-zimmerei.de Ihre Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag 7.30 – 17.00 Uhr
Freitag 7.30 – 12.00 Uhr

#natürlichslebensgfui #schillerzimmerei #liebezumholzbau #schillerhäuserausholz #gesundesBauenundWohnen #qualitätundverlässlichkeit #bauenfürdiezukunft